28.08.2018 - Gedanken und Überlegungen

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

28.08.2018

Endzeit ... > Gloria TV
Es geht nicht darum, den Papst zu verteidigen.   (kam in Gloria tv.)

******************************

1. der rechtmäßige und durch ein rechtmäßiges Konklave gewählte Papst ist der Stellvertreter von Jesus Christus und wurde vor der Bestätigung durch die wahlberechtigten Kardinäle bestätigt, wenn diese mit Gott dem Heiligen Geist verbunden sind.

2. in der Zeit in der es angeblich zwei Päpste gibt muß nach der kirchlichen Ordnung, nach der Konklave Ordnung usw. erarbeitet und erkundet werden, wer der wirkliche Papst und wer der Gegenpapst ist.

3. die von Gott dem Heiligen Geist verliehen Papstwürde ist niemals an zwei Personen gleichzeitig verliehen worden. Aus diesem Grund kann auch dann kein Konklave vorgenommen werden, wenn ein Papst erkrankt und monatelang ohne Bewusstsein ist.

3.1. die Würde ist an diese erkrankte Person "Papst" gebunden. Lediglich die Amtsgeschäfte führt das Kardinalskollegium in einem engen Rahmen.

3.2. Nachdem dem rechtmäßigen Papst die Amtsgeschäfte in einem Staatsstreich entrissen wurden befinden wir uns in einem Zustand, wie bei einer unheilbaren Erkrankung welche die Regierungsfähigkeit vom Papst außer Kraft gesetzt haben.

4. Papst Benedikt hat nicht wie seine zwei Vorgänger die Papst würde abgelegt um zu seiner Lebenszeit ein Konklave zu ermöglichen, siehe Cölestin V. und Gregor XII., die Papstwürde ist immer noch an seine Person gebunden und Gott der Heilige Geist kann keinen neuen Papst berufen. Im anderen Fall wäre Gott der Heilige Geist ein Lügner. Auch Gott der Heilige Geist hält sich an die gültigen Normen der Kirche.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü